Deutsches Rotes Kreuz

Ohne Ehrenamtliche geht es heute in vielen Bereichen nicht mehr, sei es im Sport, bei der Betreuung von Kindern oder von älteren Personen... Auch in den Hilfsorganisationen arbeiten viele Ehrenamtliche, die Menschen in Not helfen, technische Hilfe leisten und dafür sorgen das z.B. während und nach einem Unwetter die Infrastruktur wieder hergestellt wird oder dafür, dass Personen in den betroffenen Gebieten erstversorgt und betreut werden und psychosoziale Akuthilfe, eine Erste Hilfe für die Seele, erhalten.

Diese Einsätze sind in aller Regel nicht planbar und so mancher Ehrenamtliche muss bei einem Alarm von der Arbeit weg, die Familie bzw. Partner verlassen und die Dauer der Abwesenheit ist nicht bekannt. Wir sehen, dass dieses Engagement Sinn macht, Menschen hilft und das Gemeinwesen stärkt.

Deswegen möchten wir das Wohlfahrtswesen im Katastrophenschutz fördern. Insbesondere die DRK Ortsvereine, da diese ihre Investitionen durch ihre Fördermitglieder, Spenden, Sanitätsdienste etc. erwirtschaften müssen.

Martin Maier setzt sich seit 2003 ehrenamtlich beim DRK Ortsverband Kernen i.R. in der Rettungshundestaffel tatkräftig ein. Seit 2006 ist er dort stellvertretender Bereitschaftsleiter. Im Jahr 2014 entschied er sich für eine Ausbildung zum Rettungsassistent und ist nun seit 2016 hauptamtlich beim DRK KV Stuttgart als Rettungsassistent beschäftigt.

DRK-Rundlogo

Nachrichten aus dem Förderbereich Wohlfahrtswesen (DRK)

Beiträge nicht gefunden

Scroll to top